Maren Fabijenna Eppenberger

 

Ich bin 26 Jahre jung, gebürtige Schweizerin und angehende Heilpraktikerin. Seit nun schon über 6 Jahren praktiziere ich die Dunkelfeldmikroskopie, seit ich im Herbst 2009 die Ausbildung bei Ekkehard Sirian Scheller im Heilzentrum in Neubeuern absolviert habe. Darauf folgten immer wieder über einen längeren Zeitraum Praktikumswochen bei Herrn Scheller, wobei ich sehr viel aus der Praxis lernte. Im Januar 2010 startete ich meine Heilpraktiker-Ausbildung an der Paracelsus Schule Konstanz. Parallel folgten auch einige Fachausbildungen wie z.B. in Radiästhesie, Phytotherapie, Ernährungsberatung, Bachblüten, Trauerbegleitung, uvm. Seit 2 Jahren arbeite ich zusätzlich mit Bioresonanz (Bicom). Auch die Aromatherapie hat mein Interesse geweckt und ich verwende mit Begeisterung die Ätherischen Öle von Young Living. Bei der Nichte von Hanne Marquardt folgten im Jahr 2015 die Kurse der Fußreflexzonentherapie. Bis ich meine amtsärztliche Prüfung in Deutschland erfolgreich absolviert habe biete ich im Heilzentrum Scheller in Radolfzell manuelle Therapien an. In unserem Labor für die "Neue Dunkelfeldmikroskopie und Radionik nach HP E. S. Scheller" bin ich als Assistentin tätig.

 

Mein Angebot:

    ⁃    Wellnessmassage (Rücken)
    ⁃    Fußmassage mit oder ohne Ätherische Öle
    ⁃    unblutige Schröpfmassage (Rücken)
    ⁃    Raindrop Technique®

 

Mein Aufgabengebiet:

    ⁃    Beratung
    ⁃    Labor-Assistenz
    ⁃    vorbereitende Buchhaltung

 

Werner Nirias Schmiderer

 

Ich bin 38 Jahre jung, in Zell am See/Österreich geboren und Heilpraktiker-Anwärter.

 

Schon von Kindesbeinen an hat mich alles, was mit Heilung und Schwingung zu tun hat, fasziniert.
Ich beschäftige mich nun seit ca. 10 Jahren mit geistigen Energien und absolviere seitdem im In- und Ausland Meditationsseminare, wo ich 2008 Ekkehard Sirian Scheller erstmals kennenlernte.
Durch eine schwere Quecksilber-Vergiftung, die sich über die Jahre schleichend aufbaute, fiel mir - wie der Zufall so will - das Buch von HP Scheller in die Hände, mithilfe dessen ich innerhalb eines Monats aus tiefster Depression und schwersten körperlichen Zuständen wieder völlig gesund wurde.
Seitdem gehe ich den Weg der Dunkelfeldmikroskopie und der Radionik. 2013 durfte ich Herrn Scheller einige Monate in Mexiko bei seiner täglichen Praxisarbeit begleiten und habe dadurch viele praktische Erfahrungen gesammelt. In unserem neuen Heilzentrum in Radolfzell bin ich im Labor für die "Neue Dunkelfeldmikroskopie und Radionik nach HP E. S. Scheller" als Assistent tätig und zudem für die technische Umsetzung in der Praxis zuständig. 
Meine Passion sehe ich nicht nur im Erkennen verborgener Belastungen, sondern vor allem in der Kreation neuer Therapien, die fernab des Bekannten neue Synergien und Schwingungskompositionen zur umfassenden Heilungsunterstützung hervorbringen - damit der Körper sich wieder selbst heilen kann.
Neues auf diese Erde zu tragen, durch die Nutzung der Meditation und der Kontemplation und nicht zuletzt auch durch die vielen Gespräche mit Ekkehard Sirian Scheller als Freund und Mentor, erfüllt mich mit der Gewissheit das Richtige zu tun und einen Weg zu beschreiten, auf dem Frieden und Gesundheit ein Grundrecht für alles Leben sind.
 

Mein Aufgabengebiet:

    ⁃    Beratung
    ⁃    Labor-Assistenz
    ⁃    Skalarwellenforschung
    ⁃    Wartung der Dunkelfeld- sowie Radionikgeräte

 

Sabine Weh

 

Ich bin 46 Jahre alt und Mutter von 5 Kindern. Ich arbeite seit 3 Jahren als Sekretärin im Heilzentrum Scheller und fühle mich sehr wohl dort.

Der Beruf des Heilpraktikers und die Dunkelfeldmikroskopie haben mich so fasziniert, daß ich mich ein halbes Jahr später dazu entschlossen habe, die Ausbildung zum Heilpraktiker zu absolvieren.
Kurz bevor ich in der Praxis anfing zu arbeiten, erkrankte mein Sohn an Angstzuständen und diversen anderen Symptomen. Die Arztbesuche waren leider erfolglos, auch andere Therapeuten konnten ihn nicht heilen, geschweige denn herausfinden, was die Ursache der Erkrankung war. Für Herrn Scheller war das Krankheitsbild ganz einfach und klar, er diagnostizierte eine Stoffwechselstörung, die KPU. Mein Sohn war nach nur 7 Monaten geheilt und ich bin Herrn Scheller heute noch unglaublich dankbar.

 

Mein Aufgabengebiet:

    ⁃    vorbereitende Buchhaltung
    ⁃    Telefondienst
    ⁃    Terminvereinbarungen
    ⁃    und sämtliche Tätigkeiten, die im Büro anfallen

 

Was ich sonst noch mache?
Als Ausgleich für die Büroarbeit und das „Hausfrauendasein“ gebe ich zwei Mal in der Woche "Zumba" in Radolfzell. Das macht mir natürlich auch sehr viel Spaß....

 

Susanna Jouault

Ich bin gelernte Bankkauffrau.
Seit Jahren interessiere ich mich schon für alternative Gesundheitsmethoden und achte auf gesunde Ernährung, damit Körper und Geist fit bleiben.
Beim Stöbern im Internet bin ich Anfang 2015 auf ein Interview sowie einen Vortrag von Ekkehard Sirian Scheller gestoßen und war total von der Dunkelfeldmethode begeistert. Ich wollte mehr wissen, suchte weiter und fand heraus, dass sich die Praxis in Radolfzell befindet. Diese Untersuchung wollte ich natürlich auch machen lassen.
Ich war begeistert von dem großen Fachwissen und der Aura von Herrn Scheller. Beeindruckend, was bei dieser Blutuntersuchung alles zu erkennen ist!
Da beim Institut für Infopathie in der Buchhaltung noch kaufmännische Hilfe benötigt wurde, stieg ich gerne in dieses Team ein. Für mich ist es eine große Freude, in diesem harmonischen Team mitzuarbeiten und nebenbei erfahre ich immer mehr über die spannende Dunkelfelduntersuchung und Radionik.

 

Mein Aufgabengebiet:

    ⁃    Rechnungswesen
    ⁃    vorbereitende Buchhaltung
    ⁃    Mahnwesen
    ⁃    Korrespondenz / Briefverkehr

 

Tamara Pfaff

 

Mein Name ist Tamara Pfaff, ich stamme aus dem Baujahr 1971 und bin gelernte ZMP (Zahnmedizinische Prophylaxe-Assistentin).

 

Zu den Schellers führte mich im September 2014 meine selbstständige Tätigkeit als Hundenanny. Ich sollte zu diesem Zeitpunkt ihre beiden Australian Shepherd während eines Kongresses betreuen.

Da in der Heilpraxis noch Bedarf an einer Kraft bestand, welcher Praxisorganisation und Patientenbetreuung nicht fremd sind, bat ich Herrn und Frau Scheller meine Unterstützung an. Ich war inzwischen ohnehin durch die zahlreichen Gespräche über die Dunkelfeld-Untersuchung und auch die Infopathie sehr neugierig auf die Arbeit in dieser Heilpraxis geworden. Mein eigenes Blut zu sehen war für mich ein ganz besonderes Ereignis.

Es ist jeden Tag aufs Neue ein spannender Job in dieser Praxis in einem unschlagbar kollegialen, aufeinander eingespielten Team.

Seit Januar 2015 bin ich nun in der Praxis das sogenannte „Mädchen für Alles“.

 

Mein Aufgabengebiet:

    ⁃    Rechnungswesen
    ⁃    Buchhaltung
    ⁃    sonstige Erledigungen
    ⁃    Korrespondenz / Briefverkehr

 

…und wie gehabt die Betreuung der beiden Flauschnasen der Familie Scheller…